Homebrew, hin und zurück in 3 Schritten

Homebrew, hin und zurück in 3 Schritten

Homebrew der Software-Paktmanager für Mac OS X.

Wird Open-Source Software benötigt die von Apple nicht mitgeliefert wurde, lohnt sich ein Blick auf Homebrew.

Homebrew ist selbst Open-Source und wird auf GitHub gehostet. Die Community ist ziemlich aktiv und die bereitgestellten Pakete häufig aktueller als die von Apple beigefügten.

Homepage: http://brew.sh/

  1. Installieren: Auf der Homepage unter “Install Homebrew” den Text anklicken, kopieren, in das nächste Terminal einwerfen und Return drücken. Hier deutet sich schon an, das Homebrew aus dem Ruby Umfeld stammt. Das Installationsscript ist in Ruby geschrieben, wie auch die einzelnen Paketbeschreibungen, die “Formulae”, selbst.

  2. Benutzen: Die Installation eines Paketes, z.B. wget erfolgt dann durch die Eingabe von: $ brew install wget in einem Terminal.

  3. Wegwerfen: Sollte einem Homebrew nicht gefallen lässt es sich mit aktzeptablen Aufwand wieder von der Platte nehmen. Am saubersten geht das mit dem auf GitHub als Gist bereitgestellten Script: https://gist.github.com/mxcl/1173223

Entweder das Script herunterladen und im Terminal ausführen:

$ chmod 744 uninstall_homebrew.sh
$ ./uninstall_homebrew.sh

Oder alle Zeilen kopieren und in ein Terminal einfügen. Evtl. muss dem Nutzer Lösch-Zugriff auf das /usr/local/ Verzeichnis gegeben werden.

Frohes Schaffen!